Menu schließen



  Depressionen
                                            - was sind Depressionen und was kann man dagegen tun?

Man kann sich über nichts freuen

Jeder kennt Tage, an denen er schlechte Laune hat und an denen er wünscht, am besten im Bett geblieben zu sein. Bei einem an einer Depression erkrankten Menschen hält dieses Gefühl jedoch für Wochen und Monate an. Alles, was ihm vorher Spaß gemacht hat, ist dem Depressiven nun egal. Er freut sich nicht mehr über ein gutes Essen, einen guten Film, an seinen Hobbies, seinen Kindern oder auch an Sexualität. Er kann sich über nichts mehr freuen, kann nichts genießen. Manchmal versuchen Menschen, denen so etwas passiert, diese Freudlosigkeit durch das Erzwingen von Gefühlen zu ändern. Sie starten die verschiedensten Aktivitäten, sind wie aufgedreht oder nehmen Alkohol, Medikamente oder Drogen zu sich, um Spaß zu haben. Dies kann manchmal auch für eine kurze Zeit gelingen, kann aber später in ein um so negativeres Gefühl umschlagen. Oft entsteht daraus ein negatives Selbstwertgefühl und der Überdruss am Leben.

 

zurück

 

 



 

 

 



Vielleicht interessiert Sie auch Folgendes

Ein Selbstmordversuch ist immer das Resultat einer ausweglosen Situation. Wenn das Leben sinnlos ist und das Leid zu groß, dann kann der Freitod das einzig verfolgungswürdige Ziel sein. Manchmal kann ein Selbstmordversuch auch ein letzter Hilferuf sein, der auf die ausweglose Situation hinweisen soll.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Es gibt verschiedene Risikofaktoren, die es begünstigen können, daß man an einer Depression erkrankt.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Daß eine Depression bei Frauen wesentlich häufiger auftreten kann als bei Männern, ist seit längerem bekannt. Tatsächlich tritt bei doppelt so vielen Frauen eine Depression auf als bei Männern. Von vier Frauen erlebt eine in ihrem Leben eine Depression, ...
Lesen Sie mehr zum Thema...