Menu schließen



  Depressionen
                                            - was sind Depressionen und was kann man dagegen tun?

Anwendungshinweise

Während der ersten Therapiewoche wirkt dieser Wirkstoff überwiegend dämpfend auf die Stimmung und den Antrieb. In der zweiten Therapiewoche kann eine erhöhte Selbstmordgefahr bestehen, da der Antrieb wieder normal ist, die Stimmung aber immer noch ziemlich schlecht. Die eigentliche Wirkung des Medikamentes tritt erst nach mehreren Wochen ein.

Da die Nebenwirkungen bereits zu Anfang der Therapie eintreten, sollte man unbedingt ein zu frühes Abbrechen der Therapie vermeiden.

Das Reaktionsvermögen kann vermindert werden, so daß möglicherweise die Teilnahme am Straßenverkehr beeinträchtigt sein kann.

Zu weiteren Besonderheiten, Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage, bevor Sie dieses Medikament einnehmen!

 



 

 

 



Vielleicht interessiert Sie auch Folgendes

Bis heute weiß man nicht genau, warum eine Depression wirklich entsteht. Es wird angenommen, daß viele verschiedene Faktoren bei der Entstehung der Krankheit beteiligt sind.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Depressionen können behandelt werden. Allerdings ist die Situation im Moment die, daß weniger als die Hälfte der erkrankten Personen auch wirklich Hilfe bekommt. Dies ist um so trauriger, weil eine Depression, wenn sie fachgerecht behandelt wird, vollkommen geheilt werden kann.
Lesen Sie mehr zum Thema...

Anhand der Auswertung können Sie herausfinden, ob die Anzeichen einer Depression bei Ihnen vorhanden sind und Sie möglicherweise Hilfe benötigen. Oftmals bemerken auch Ehepartner, Angehörige, Freunde oder Ihre Kinder eine Veränderung bei Ihnen, die den Verdacht auf eine depressive Erkrankung liefern. Auch deren Einschätzung kann Anlaß für diesen Test sein.
Lesen Sie mehr zum Thema...