Menu schließen



  Depressionen
                                            - was sind Depressionen und was kann man dagegen tun?

Die typische Depression - Major Depression - Endogene Depression

Die typische Depression ist nach der klassischen Definition eine schwere Depression, die früher auch als endogen bezeichnet wurde. Spricht man von einer Major Depression, bedeutet dies im allgemeinen einen phasenhaften Verlauf, und es wird auf eine schwere Depression hingewiesen.

Die typische Depression ist in jeder Altersklasse anzutreffen. Das Durchschnittsalter der Erkrankung liegt bei circa 25 Jahren. Den depressiven Episoden gehen meist psychosoziale Belastungen voraus wie zum Beispiel Verluste durch Trennung oder Tod. Aber auch chronische Krankheiten, Alkoholmissbrauch oder Tablettenkonsum können zu einer Major Depression führen.

Bei dieser Art von Depression ist ein massenhafter Verlauf möglich. Das heißt, daß immer wieder einzelne Episoden auftreten können und dazwischen Phasen liegen, die von der Krankheit nicht gezeichnet sind.

Zum Verlauf dieser Art der Depression gehört aber auch ein mögliches tödliches Ende. Man schätzt, daß bis zu 15 % der an dieser Art von Depression erkrankten Menschen einen Selbstmord versucht, wenn die Depression nicht behandelt wird. Wesentlich höher, circa 50 %, ist das Selbstmordrisiko bei über 55-jährigen, wenn sie von dieser Depression betroffen sind. Die häufigste Ursache für eine Selbsttötung ist eine Depression, die nicht erkannt und behandelt wird.

Kennzeichen der Major Depression

zurück


 



 

 

 



Vielleicht interessiert Sie auch Folgendes


Anhand der Auswertung können Sie herausfinden, ob die Anzeichen einer Depression bei Ihnen vorhanden sind und Sie möglicherweise Hilfe benötigen. Oftmals bemerken auch Ehepartner, Angehörige, Freunde oder Ihre Kinder eine Veränderung bei Ihnen, die den Verdacht auf eine depressive Erkrankung liefern. Auch deren Einschätzung kann Anlaß für diesen Test sein.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Daß eine Depression bei Frauen wesentlich häufiger auftreten kann als bei Männern, ist seit längerem bekannt. Tatsächlich tritt bei doppelt so vielen Frauen eine Depression auf als bei Männern. Von vier Frauen erlebt eine in ihrem Leben eine Depression, ...
Lesen Sie mehr zum Thema...
Eine Depression bei Kindern und Jugendlichen entsteht aus den gleichen Gründen wie bei Erwachsenen. Die Depression bei Kindern entsteht aus einer langen Geschichte von bio-psycho-sozialen Geschichten und aktuellen Auslösern.
Lesen Sie mehr zum Thema...