Menu schließen



  Depressionen
                                            - was sind Depressionen und was kann man dagegen tun?

Was kann ich tun, wenn ich bemerke, daß ich depressiv bin? - Tipps für Menschen mit einer Depression

Viele Patienten bekommen Angst, wenn sie bemerken, daß sie an einer seelischen Störung erkrankt sind. Niemand möchte als verrückt gelten. Deswegen machen viele nicht das, was sie alle einer anderen Krankheit wie einer Blinddarmentzündung oder bei Bauchschmerzen sofort machen würden: zum Arzt gehen.

Manche Menschen kennen aber tatsächlich auch nicht das Krankheitsbild Depression und kommen deswegen gar nicht auf die Idee, daß sie ärztliche Hilfe benötigen. Hinzu kommt, daß ein Symptom der Depression gerade eine gewisse Antriebslosigkeit ist, die den Patienten sozusagen in einer Art lähmt, zum Arzt zu gehen. Manchmal sind die Betroffenen auch hoffnungslos und sehen einfach keinen Sinn darin, einen Arzt zu besuchen, weil sie glauben, er könne sowieso nicht helfen.

Hinzu kommt die Umwelt, die einen depressiven Menschen manchmal als Versager darstellt. "Du hängst den ganzen Tag nur herum" oder "Du hast immer schlechte Laune " sind noch die harmloseren Sprüche, die ein Betroffener manchmal zu hören bekommt. Manchmal kommen auch so tolle Tipps wie "mach doch einfach mal Urlaub" oder "Du musst einfach positiv denken" dazu. Ein depressiver Mensch kann mit solchen (meistens wahrscheinlich wirklich gut gemeinten) Ratschlägen nichts anfangen, oft bewirken sie sogar das Gegenteil: Wenn ich so einfache Sachen schon nicht mehr machen kann, dann bin ich wirklich wert- und nutzlos!

So versinkt der Betroffene immer tiefer in die Depression. Meist wird die Krankheit von der Umwelt erst dann wahrgenommen, wenn der Betroffene sich zu nichts mehr aufraffen kann, wenn er sogar das tägliche Leben nicht mehr meistern kann.

Was sollte ich also tun, wenn ich glaube, depressiv zu sein?


Lesen Sie dazu auch: Suizid, wenn ein depressiver Mensch keinen Sinn mehr im Leben sieht.



 



 

 

 



Vielleicht interessiert Sie auch Folgendes

Eine Depression bei Kindern und Jugendlichen entsteht aus den gleichen Gründen wie bei Erwachsenen. Die Depression bei Kindern entsteht aus einer langen Geschichte von bio-psycho-sozialen Geschichten und aktuellen Auslösern.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Depressionen können behandelt werden. Allerdings ist die Situation im Moment die, daß weniger als die Hälfte der erkrankten Personen auch wirklich Hilfe bekommt. Dies ist um so trauriger, weil eine Depression, wenn sie fachgerecht behandelt wird, vollkommen geheilt werden kann.
Lesen Sie mehr zum Thema...
Bis heute weiß man nicht genau, warum eine Depression wirklich entsteht. Es wird angenommen, daß viele verschiedene Faktoren bei der Entstehung der Krankheit beteiligt sind.
Lesen Sie mehr zum Thema...